Sozialökonomie an der Universität Hamburg in 100 Schlaglichtern

custom header picture

Treffen der Mitarbeiter*innen der Sekretariate und Geschäftszimmer und der fremdsprachlichen Angestellten der Fakultät

28. November 2019 FB SozÖk Keine Kommentare

Von Ina Lewandowski

Am Mittwoch, 13.11.2019, fand im VMP9 ein Treffen der Mitarbeiter*innen der Sekretariate und Geschäftszimmer sowie der fremdsprachlichen Angestellten der Fachbereiche unserer Fakultät statt. Organisiert wurde dieses Treffen von den Referent*innen der drei Fachbereiche (SoWi, SozÖk und VWL) und den Mitarbeiterinnen der zugehörigen Geschäftsstellen.
Solche Treffen werden in den einzelnen Fachbereichen mehr oder weniger regelmäßig durchgeführt und dienen dem Austausch der Kolleg*innen zu verschiedensten Themen ihrer täglichen Arbeit, der gezielten Information über anstehende Neuerungen, und nebenbei  auch einfach dem Kennenlernen und Austausch untereinander. Die Durchführung einer gemeinsamen Veranstaltung für alle Fachbereiche ist in der Terminplanung und Vorbereitung natürlich um einiges aufwendiger; die anstehenden Themen, die Rückmeldungen der Gäste und vor allem der Kolleg*innen geben dieser Idee jedoch Recht.

Eingeladen waren Frau Susanne Kremkau, die neue Verwaltungsleiterin der Fakultät, die diese Gelegenheit gern nutze, um sich den TVP-Kolleg*innen (TVP meint Personal aus Technik und Verwaltung) persönlich vorzustellen, genauso wie Frau Angela Griesche, die seit September das Raummanagement in der Fakultät übernommen hat.

Im Anschluss berichtete Herr Michael Eiden als Bibliotheksleiter über die in den WiSo-Bibliotheken anstehenden Veränderungen und sprach mit den Kolleg*innen über deren Auswirkungen auf die Medien-Ausleihen und -Anschaffungen in den Professuren, Fachgebieten und Fachbereichen.

Um die Zusammenarbeit mit der Personalabteilung der Präsidialverwaltung zu erleichtern, waren auch insgesamt neun Kolleg*innen der Personalabteilung der Präsidialverwaltung der Einladung zu diesem Treffen gefolgt; jede*r von Ihnen mit besonderem Arbeitsbezug zu den WiSo-Kolleg*innen. So konnten sich die Mitarbeiter*innen „auf beiden Seiten des Personalvorgangs“ auch einmal persönlich kennenlernen, den Telefonstimmen aus dem tagtäglichen Kontakt ein Gesicht zuordnen. Es gab Erklärungen und Erläuterungen zu den aktuellen Bearbeitungsständen und den veränderten Zuständigkeiten in der Personalabteilung, dem Umgang mit dem teilweise als „sperrig“ empfundenen Programm KoPers und Ausblicke auf die geplanten Prozessentwicklungen und -verbesserungen.

Und am Ende gab es jede Menge positive Rückmeldungen und den mehrfach geäußerten Wunsch, Treffen dieser Art auch weiterhin immer wieder veranstalten.

Ina Lewandowski arbeitet in der Geschäftsstelle Sozialökonomie und ist somit eine zentrale Ansprechpartnerin für viele Verwaltungsvorgänge am Fachbereich.

Tags